Das Schicksal mutig annehmen

Waldsassen, 10.10.2014

Ein Badeunfall veränderte das Leben des heute 47-jährigen Markus Kostka auf dramatische Weise. Der Schicksalsschlag im Alter von 16 Jahren lähmte Kostka vom Hals abwärts. Doch der führere Leistungssportler, der nun in Regensburg wohnt, ließ sich nicht unterkriegen und schaffte mit der Kunst die "Rückkehr ins Leben". Noch bis 31. Oktober sind Werke des mundmalenden Künstlers im ersten Obergeschoss der Raiffeisen-Zentrale in Waldsassen zu bewundern.